Archiv für November 2010

Kraftrichtungsproblem in der Speziellen Relativitätstheorie (SRT)

von Klaus Badke

In der nachfolgenden Erläuterung gebe ich ein Beispiel dafür, dass ein Objekt in eine bestimmte Richtung bewegt wird, aber die dazugehörige Kraft bzw. Kraftkomponente aufgrund der SRT nicht existiert – ein Indiz für einen möglichen Widerspruch in der SRT. 

Betrachten wir drei Inertialsysteme S, S’ und S’’, versehen mit den ülichen x und y- Koordinaten, in folgender Konstellation:
 -

Bitte hier weiterlesen

Beschwerde an das Albert Einstein Institut

von Jocelyne Lopez

Nachstehend der Text einer Beschwerde per E-Mail vom 06.10.10 von Frau Jocelyne Lopez an das Albert Einstein Institut in Potsdam – mit Kopie an die Bundesministerin für Bildung und Forschung – die bis jetzt nicht beantwortet wurde:-

-

 

…den ganzen Beitrag lesen

Das Phantom aus der Mathematik

von Peter Rösch

Ein Auszug aus dem Buch von Peter Rösch  „Ich war Einstein – Die Geheimgeschichte der Relativitäts-theorie bis 1914“, Seiten 55-65:

Buch-Peter-Roesch-2

“Gerade wegen ihrer Anschaulichkeit . . . fühle er sich zur Relativitätstheorie hingezogen, feixte aus dem Publikum der spätere Nobelpreisträger Max Born. Der Saal war brechend voll, die Stimmung geladen. Das war 1920 im idyllischen Kurstädtchen Bad Nauheim, während einer Podiumsdiskussion mit dem Einstein-Kritiker Professor Philipp Lenard.
Lenard hatte die Unanschaulichkeit der Relativitätstheorie bemängelt, und im Gegensatz dazu die Erkenntnisse eines Galilei, Kepler oder Newton als vorstellbar hervorgehoben. Die Vertreter der Relativitätstheorie wiesen Lenards An­sicht entrüstet zurück. …den ganzen Beitrag lesen