Archiv für Juli 2011

“Ein Mann glaubt nicht an Einsteins Formel”

von Karl-Heinz Baumgartl 

Karl-Heinz Baumgartl verlinkt in seiner Homepage Naturwissenschaft das GOM-Projekt  und veröffentlicht einen Artikel von Norbert Derksen aus  der Zeitung SÜDKURIER vom 08.12.83 “Ein Mann glaubt nicht an Einsteins Formel” – Relativitäts-theorie als wissenschaftlicher Unsinn? :

thu. Norbert Derksen ist ein Mann, der den Dingen auf den Grund geht. Hunderte von Seiten hat der Diplom-Ingenieur mit Berechnungen gefüllt und ist zu der Erkenntnis gelangt „Einstein irrt“. „Jeder Aufwand in Forschung oder Lehre zugunsten der Relativitätstheorie stellt eine nicht zu verantwortende Verschwendung an  Steuergeldern dar“, schrieb er an
…den ganzen Beitrag lesen

Für die Freiheit der Wissenschaft, gegen die Mauer des Schweigens

von Gottfried Hilscher

aus der Zeitschrift NET-Journal (Januar/Februar 2009)
Das GOM-Projekt – für die Freiheit der Wissenschaft,
gegen die Mauer des Schweigens
von Gottfried Hilscher

Zitate:
Woran erkenne man die im deutschen Grundgesetz, Artikel 5, garantierte „Freiheit der Wissenschaft“? Daran, wie man mit den Auffassungen von Minderheiten umgeht, vornehmlich an den Hohen Schulen. Hinzu kommt das Stillschweigen darüber in der
…den ganzen Beitrag lesen

Die Kritik des Nobelpreisträgers Frederick Soddy wird unterdrückt

von G.O. Mueller

Nachstehend ein stichwortartiges Referat aus der Dokumentation der Forschungs-gruppe G.O. Mueller über die Kritik der Relativitätstheorie durch den britischen Nobel-preisträger Frederick Soddy:

1954 Soddy, Frederick

The wider aspects of the discovery of atomic disintegration: contrasting the experimental facts with the mathematical theories; [revidierte Fassung des Vortrags auf der 4. Konferenz der Nobelpreisträger in Lindau, 30.6.54].
…den ganzen Beitrag lesen

Führt der Glauben an Einsteins Relativitätstheorie zu einer gewissen Art geistiger Invalidität?

von Walter Dissler

Führt der Glauben an Einsteins Relativitätstheorie
zu einer gewissen Art geistiger Invalidität?

Walter Dissler

in Zeitschrift Wissen im Werden, 1971, Heft 1, S. 62–69, Herausgeber: Gotthard Barth

“Diese Frage stellen, heißt sie mit „ja“ beantworten zu müssen, denn die Erfahrung zeigt, daß der Glaube an Einsteins Relativitätstheorie wirklich zu einer gewissen geistigen Invalidität führt. Das mag dem Leser sehr unwahrscheinlich klingen, wo doch
…den ganzen Beitrag lesen

Der Sündenfall der Physik

von Georges Bourbaki

Eine Leseprobe aus dem Buch von Georges Bourbaki Der Sündenfall der Physik:

“Es kann kein Zweifel darüber bestehen, daß die Elektronik im Anschluß an die Erfindung des Transistors und der daraus entwickelten integrierten Schaltkreise in den letzten Jahren einen ungeheueren Aufschwung genommen hat, welcher dahin geht, daß bereits jetzt oder zumindest in naher Zukunft komplizierte Maschinen wie Kraftfahrzeuge unter Einsatz von elektronisch gesteuerten Robotern vollautomatisch hergestellt werden können. Ähnliches gilt für die elektronische Einstellung von Konstruktionszeichnungen und dgl., wobei derzeit noch gar nicht abzusehen ist, wohin
…den ganzen Beitrag lesen

Milena Wazeck und “der bräunliche Sumpf der Physik”

von Jocelyne Lopez

Ich habe am 29.09.2008 folgenden Brief per E-Mail an Frau Milena Wazeck geschrieben, Mitarbeiterin am Max Planck Institut für Wissenschaftsgeschichte, über ihre nachhaltige Darstellung der Kritiker der Relativitätstheorie in den Medien als Antisemiten:

Sehr geehrte Frau Wazeck,

Seit ein paar Jahren hinterfrage ich als naturwissenschaftlich interessierte Laie und aus rein persönlichem Interesse die Spezielle Relativitätstheorie in Foren – und seit November letzten Jahres auch in meinem Blog. Im Jahr 2004 habe ich in Foren durch
…den ganzen Beitrag lesen

Kritik der Relativitätstheorie auch offiziell unerwünscht

von Georg Galeczki und Peter Marquardt

Zitiert aus dem Buch „Requiem für die Spezielle Relativität” (Seite 19):

“Lustigerweise sorgen aber die Wächter der Relativität noch 90 Jahre nach dem Erscheinen der berühmtesten Arbeit dafür, daß kein mißliebiger Kritiker durch die Tore huscht und im Tempel Unheil anrichtet.

Contributors should note that the starting point of the Conference programme is the acceptance of the accuracy and excellence of Relativity Theory, so that the questions raised are directed towards examining the philosophical, historical, and methodological aspects of
…den ganzen Beitrag lesen

Experiment: Das Gehalt schleppen sie weg, die Verantwortung lassen sie liegen

von G.O. Mueller

Die Forschungsgruppe G.O. Mueller verrät 2009 im Kapitel 9 – Ein Gedankenexperiment ihrer Dokumentation Über die absolute Größe der Speziellen Relativitätstheorie die Bedeutung des sonderbaren Untertitels : „Ein dokumentarisches Gedankenexperiment über 95 Jahre Kritik (1908-2003) mit Nachweis von 3789 kritischen Arbeiten“:

Das Gedankenexperiment
“Mit der Verantwortung der Verantwortlichen hat es eine besondere Bewandtnis: das Gehalt schleppen sie immer weg, die Verantwortung lassen sie gern liegen. Sie haben sie jedenfalls nie bei sich, wenn es darauf ankommt.
…den ganzen Beitrag lesen

Der gigantische Betrug mit Einstein

von Gothard Barth

Der gigantische Betrug mit Einstein
Historisch und mathematisch
Gotthard Barth
Wissen im Werden, 1987 – Sonderband 8

Aus dem rückseitigen Buchumschlag:
Die ganz unglaubliche Geschichte, wie der „ungeschickte Schlullehrer” (A. Joffe, Röntgens Assistent) zum Größten mathematischen Genie aller Zeiten aufgebaut wurde.

…den ganzen Beitrag lesen

Die spezielle und allgemeine Relativitätstheorie Albert Einsteins: Eine kritische Analyse

von Reiner Georg Ziefle 

Die spezielle und allgemeine Relativitätstheorie Albert Einsteins:
Eine kritische Analyse
Reiner Georg Ziefle
Frieling Verlag Berlin, 2002
ISBN-10: 3828017789

Vom Autor aus dem Vorwort des Buches in der Webseite von Armin Witt, Gesellschaft für außergewöhnliche Ideen:

…den ganzen Beitrag lesen