Archiv für August 2011

Über die Bedenklichkeiten der neueren Relativitätstheorie

von Paul Bernays

Über die Bedenklichkeiten der neueren Relativitätstheorie
Paul Bernays
(Umarbeitung eines im Juni 1911 gehaltenen Vortrags innerhalb der Fries’schen Schule)
In: Abhandlungen der Fries’schen Schule, 1914, Bd. 4, H. 3.,  S. 457-482.

Katalog der Humboldt Universität zu Berlin

Das GOM-Projekt referiert stichwortartig in seiner Dokumentation diese Arbeit von Paul Bernays:
…den ganzen Beitrag lesen

Zu Zeit und Raum. Gegen die Relativitätstheorie.

von Karl Brinkmann

Zu Zeit und Raum. Gegen die Relativitätstheorie
Karl Brinkmann
Johannes Berchmans Verlag 1984
Amazon

Klappentext des Buches:
Erstes Anliegen des Verfassers ist es, zur philosophischen Forschung über das Wesen von Zeit und Raum und damit zum richtigen Verständnis beider durch Aufzeigen neuer Gesichtspunkte einen Beitrag zu leisten. Dies geschieht besonders unter
…den ganzen Beitrag lesen

Über Äther und Uräther

von Philipp Lenard

Über Äther und Uräther
Philipp Lenard

Verlag Hirzel, Leipzig 1922
buchfreund.de

Das GOM-Projekt referiert in seiner Dokumentation verschiedene Arbeiten von Philipp Lenard über die Kritik der Allgemeinen Relativitätstheorie und der Speziellen Relativi-tätstheorie:
…den ganzen Beitrag lesen

Anschein oder Realität?

von G.O. Mueller

Die Forschungsgruppe G.O. Mueller berichtet in ihrer Dokumentation über die groteske Uneinigkeit der Autoren der Relativistik, ob die Effekte Längenkontraktion und Zeitdila-tation real seien oder nur Scheineffekte:

Seite 3:
Fachliche Verdachtsmomente: Anschein oder Realität

Die Paradoxa – insbesondere das Uhren- oder Zwillingsparadoxon – erweisen sich nur als die Zuspitzung der behaupteten kinematischen Effekte der Längenkontraktion und …den ganzen Beitrag lesen

Braucht das Ergebnis des Michelson-Versuchs von 1881 eine relativistische Interpretation? Versuch einer Neubetrachtung

von Berthold Müller

Aus der Homepage von Berthold Müller:
Braucht das Ergebnis des Michelson-Versuchs von 1881
eine relativistische Interpretation? Versuch einer Neubetrachtung

Kühner als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln.
Paul Watzlawick, österr. Psychologe in USA, *1921

Aha, werden Sie denken, da ist schon wieder einer, der seine Schwierigkeiten mit dem Verständnis der Aussage hat:
…den ganzen Beitrag lesen

Die Unmenschlichkeit der Unfehlbarkeit

von Karl Popper

Die Unmenschlichkeit der Unfehlbarkeit
Karl Popper
Niederschrift eines Tonband-Mitschnitts einer Fernsehsendung des Zweiten Öster­reichischen Fernsehens (ORF 2)
am 28. Juli 1982, um 23.05 Uhr

“Der alte Imperativ für den Intellektuellen ist: Sei eine Autorität. Wisse alles in Deinem Gebiet. Wenn Du einmal als Autorität anerkannt bist, dann wird Deine Autorität auch von Deinen Kollegen beschützt werden und Du mußt natürlich Deinerseits die Autorität
…den ganzen Beitrag lesen

Les temps fictifs et le temps réel (Fiktive Zeiten und reale Zeit)

von Henri Bergson

Les temps fictifs et le temps réel
Henri Bergson

In: Revue de philosophie, Paris, 1924
In französischer Sprache.
Englische Übersetzung in: Bergson and the evolution of physics. 1969, S. 165-186.: Fictitious times and real time.

Das GOM-Projekt referiert stichwortartig in seiner Dokumentation diesen Artikel von Henri Bergson:
…den ganzen Beitrag lesen

Über die Lichtgeschwindigkeit in bewegten Systemen

von Norbert Feist

Über die Lichtgeschwindigkeit in bewegten Systemen
Norbert Feist 

Ausführliches Manuskript zu einem am 28.03.2001 auf der Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft in Bonn gehaltenen gleichnamigen Vortrag (GR 12.4)
Abstract: Bradley beschrieb 1728 die jährliche Stern-Aberration. Respighi (1861) und Hoek (1868) zeigten als erste, daß eine solche bei terrestrischen Lichtquellen nicht existiert. Eine mögliche Deutung dieses Umstandes ist die, daß der Dualismus
Hier weiterlesen…

Menahem Simhony moniert die Unterdrückung von Kritik

von G.O. Mueller

Die Forschungsgruppe G.O. Mueller berichtet in ihrer  Dokumentation  über die Kritik von Menahem Simhony wegen Verhinderung von kritischen Veröffentlichungen in der Physik:

Quelle: M. Simhony: The electron positron lattice model of space and the reincarnation of physics as a natural science. – In: Physics as a science. Ed.: G. Galeczki, P. Marquardt, J. P. Wesley. – Palm Harbor, FL: Hadronic Press, 1998. S. 269-284.

Simhony kritisiert vehement die Unterdrückung von Kritik an Theorien der Physik (S. 272-273):
…den ganzen Beitrag lesen

Irrwege der Wissenschaft – Warum Einsteins Relativitätstheorie falsch ist

von Josef Braunstein

Aus der Homepage von Josef Braunstein:
Es geht schon schneller als Licht

Die relativistische Behauptung, “Kein Objekt kann jemals schneller als Licht werden, weil seine Masse dabei unendlich gross werden würde.” (und man daher unendlich viel Energie bräuchte, um es auf die Lichtgeschwindigkeit zu bringen), ist schlicht und ergreifend falsch, weil man dabei immer nur die Ruhemasse des Objekts berücksichtigen muss.
Dies ist ganz leicht zu erkennen, sobald man weitere Beobachter ins Spiel bringt.
…den ganzen Beitrag lesen